de-DEen-GB
Fon: +49 (0) 231 41 997 0

NEWS!
Das Wichtigste von morgen - schon heute.

News

VERSTÄRKUNG GESUCHT!

Wenn Sie Spaß an Team- und Projektarbeit haben, gern Verantwortung übernehmen, offen für neue Herausforderungen sind, auch unter Termindruck selbstständig arbeiten, analytisch und unternehmerisch denken, kommunikationsstark, flexibel und engagiert sind, dann sind Sie bei uns genau richtig.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir

IT-Consultant im Gießerei-Umfeld (m/w)

Softwareentwickler/in VB.NET

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungen.

RGU-Kundentag

Auch in diesem Jahr lädt die RGU GmbH zum Kundentag nach Dortmund ein. 

Am 29.09.2017 können sich die Teilnehmer über ein umfangreiches Tagungsprogramm mit Einblicken in die funktionalen und technologischen Entwicklungen der RGU-Software freuen. Dazu gehören wie jedes Jahr natürlich auch Anwenderberichte der Kunden sowie der gegenseitige Austausch. Im Anschluss an die Tagung findet unsere traditionelle Abendveranstaltung statt. 


Wir gratulieren Ohm & Häner zum Gewinn des „Innovationspreis der Deutschen Gießerei-Industrie Peter R. Sahm“ 2017.


Dr. Ludger Ohm, geschäftsführender Gesellschafter, bedankte sich in seiner Anschlussrede und betonte, dass sich der Einsatz in neue Technologien lohne. Dabei verwies er auf das Wachstum seines Unternehmens, das zwischen 1987 und heute seinen Umsatz von 5,5 auf 90 Mio. Euro um das Zwanzigfache steigern konnte. Ein wichtiger Garant für das rasante Wachstum des Unternehmens und der Möglichkeit, die Anforderungen des Marktes wirtschaftlich bedienen zu können, war auch die informationstechnische Verknüpfung zwischen Produktions- und betriebswirtschaftlicher Unternehmensebene. Hierfür wechselte das Unternehmen 1994/95 zur RGU und wurde ein wichtiger Kunde unseres hauseigenen, auf die Bedürfnisse von Gießereien zugeschnittene, ERP-Systems OPTI
So wurden die RGU und ihre  Software zum Teil der Erfolgsgeschichte des Unternehmens und begründete eine Kooperation, die weit über manches installierte Modul hinausging.
„Für uns ist heute Industrie 4.0 kein Buch mit 7 Siegeln. Wir machen das. Das verfolgen wir bis zum heutigen Tag weiter, betonte Ohm und spielte auf die schrittweise Annäherung zwischen Gießerei und IT an, die in den Jahren mithilfe der RGU realisiert werden konnte."

BDG-Präsident Dr. Erwin Flender lobte Ohm& Häner ausdrücklich als hochinnovativ und betonte insbesondere die Verknüpfung von herkömmlicher Gießerei-Technik mit den modernen Möglichkeiten der IT, vor dem Hintergrund einer Industrie/Gießerei 4.0, die das Produkt der Zusammenarbeit mit der RGU ist:
Es besser als alle anderen machen zu können, zeichnet Dr Ohm aus. Und der Mut neue Ideen erstmals umzusetzen, hat zu einer Kultur des Immer-Besser-Werdens bei Ohm & Häner geführt. Daher sei das Unternehmen ein würdiger Preisträger.“

Wir freuen uns sehr, Teil der Erfolgsgeschichte eines solch innovativen und aufstrebenden Unternehmens wie Ohm & Häner zu sein und freuen uns auch zukünftig unseren Beitrag zum Immer-Besser-Werden leisten zu dürfen, auf das auch zukünftige Projekte mit großem Erfolg realisiert werden können!


Infoveranstaltung zu OPTI.schmelze

Am 23.11.2016 findet in Dortmund eine Informationsveranstaltung zur RGU-Software OPTI.schmelze statt. 

Hierbei werden die Vorzüge der neuen MES-Lösung OPTI.schmelze vorgestellt und über die Anforderungen bei der Integration in das ERP-System, die Anbindung der Ofensteuerung und die durchgehende Unterstützung und Dokumentation des Schmelzverlaufs gesprochen.

Der Funktionsumfang der von der RGU GmbH im Jahre 2010 übernommenen Softwarelösung ks schmelze wurde in den Systemstandard des FRP-Systems RGU OPTI integriert und inzwischen erheblich erweitert. 

In der Informationsveranstaltung werden speziell für die Anwender von ks schmelze die MES-Lösung OPTI.schmelze vorgestellt und die Schritte zur Umstellung auf OPTI.schmelze erläutert.

RGU hält Vortrag auf Gießerei-Symposium

Vom 19. bis 20.11.2015 veranstaltet die vdg-akademie in Bad Dürkheim das Gießerei 4.0-Symposium.
Unser RGU-Vertriebsleiter Kai Bembenek wird dort am 19.11.2015 einen Vortrag mit dem Thema „Die Bedeutung von Industrie 4.0 in der deutschen Gießereiindustrie — Ansätze und Nutzen in Bestandsgießereien“ halten. Auch an der Podiumsdiskussion, die am 20.11.2015 stattfindet, nimmt er, zusammen mit Prof. Dr. Dierk Hartmann von der Hochschule Kempten, Gerd Röders von der Röders GmbH sowie Herrn Dr. Christian Wilhelm vom BDG, teil. Moderiert wird die Diskussion von Melanie Chomiak-Janus.

Informationen zum Symposium erhalten Sie unter www.vdg-akademie.de

 

TAKE THE OPTI.NEXT STEP!

Auch in diesem Jahr war die RGU mit einem großen Stand auf der GIFA vertreten. Dort wurde die nächste Generation des erfolgreichen FRP-Systems RGU OPTI, mit dem Namen OPTI.NEXT vorgestellt, das auch als vorkonfigurierte Kompaktversion für kleinere Gießereien erhältlich ist. 

Zur Sicherstellung der Systemkonformität hat die RGU-Software-Entwicklung in den vergangenen zwei Jahren RGU OPTI komplett überarbeitet und technologisch neu ausgerichtet. Dabei herausgekommen ist OPTI.NEXT. 

Eine native und vollständige 64-bit Architektur, eine optimierte Datenbank-Engine, eine neu gestaltete Benutzeroberfläche mit einer Vielzahl neuer Komponenten und Features einhergehend mit neuen Funktionen sorgen für eine einzigartige Nutzer-Erfahrung. 

Neuer, besser, schneller, schöner. Diese Adjektive sollten mit OPTI.NEXT verbunden werden und das ist gelungen, wie das positive Feedback zahlreicher Interessenten und Kunden zeigt.

Um mehr zu erfahren kontaktieren Sie uns per E-Mail oder unter +49 231 41997-0.

OPTI.schmelze in der Friedrich Wilhelms-Hütte Stahlguss GmbH

Die Friedrich Wilhelms-Hütte Stahlguss GmbH setzt die MES-Lösung OPTI.schmelze ein und ergänzt somit das bereits implementierte RGU.OPTI um ein weiteres Softwareprodukt der RGU-Familie. Durch die Einführung der Software OPTI.schmelze werden die Prozessabläufe und Kosten im Schmelzbetrieb des Mühlheimer Stahlgusswerks optimiert. Sie verfolgt vollständig den Mengen- und Wertefluss des Schmelzbetriebes und sichert vor allen Dingen eine durchgängige Planung und Dokumentation der Schmelzebehandlung im VARP-Konverter. Der Schmelzer im Ofenleitstand wird aktiv softwaregestützt bei der Chargierung und Nachgattierung unterstützt. Lesen Sie mehr dazu in der Ausgabe der GIESSEREI 5/2015 oder informieren Sie sich über unserer Software OPTI.schmelze.

Die RGU lädt zum GIFA-Stammtisch ein!

Als besonderes Highlight der diesjährigen GIFA laden wir Sie täglich von Dienstag bis Freitag jeweils um 15:00 Uhr zum RGU-Stammtisch ein. 
In gemütlicher Atmosphäre erhalten Sie Gelegenheit, mit hochkarätigen Moderatoren und Gästen aus Gießereien und Verbänden aktuelle Trendthemen und Herausforderungen zu diskutieren.

Sichern Sie sich hier einen Platz zu folgenden Stammtisch-Themen:

Dienstag, 16.06.2015 
Energie- & Prozesskosten und die EEG-Umlage: Politik und Wirklichkeit - Sparen und Investieren im Schatten der EU-Politik
Moderation: 
Manuel Bosse (IFG Service GmbH, Umwelt- und Energiemanagement) 
Dr. Christian Schimansky (BDG, Referat Umwelt und Energie)

Mittwoch, 17.06.2015
Einführungen von Software-Lösungen in Gießereien - Eine große Hürde für die Kleinen?
Lesen Sie dazu auch den Fachbeitrag in der GIFA-Ausgabe der GIESSEREI 6/15
Moderation: 
Stephan Buchholz (Bereichsvorstand Wirtschaft BDG, Geschäftsführer Buchholz & Cie. GmbH)

Donnerstag, 18.06.2015
Gießerei 4.0 - Falscher Hype oder Heilsbringer? - Die Bedeutung der 4. Industriellen Revolution für die Gießereiindustrie
Moderation:
Malte Lüking (techn. Geschäftsführer Karl Casper GmbH & Co. KG)
Stefan Throm (Geschäftsführer RGU Expert GmbH) 

Freitag, 19.06.2015
Dokumenten- und Wissensmanagement als zukunftssichernde Maßnahme - Generationsübergreifende Konservierung von Gießerei-Know-how durch alle Mitarbeiterschichten 
Moderation: 
Kay Gregel (Leiter Information & Kommunikation Gontermann-Peipers GmbH)
Nils Wachholz (Leiter Arbeitsvorbereitung, Gebrüder Eickhoff Gießerei GmbH)

Neues Add-On im QS – OPTI.8D-Report (xD-Report)

Reklamationsprozesse sind leider ein notwendiges und aufwendiges Übel, die Kundenzufriedenheit aber ein wichtiges Gut. Außerdem lassen sich aus den Reklamationen wichtige Informationen für den Produktionsprozess ableiten. 
Standardisierte Prozesse helfen bei der Reklamationsbearbeitung, so auch der 8D-Bericht, der sich an 8 faktenorientierten, obligatorischen Disziplinen orientiert (8D). 

  • D1 Zusammenstellen eines Teams für die Problemlösung 
  • D2 Problembeschreibung 
  • D3 Sofortmaßnahmen festlegen 
  • D4 Fehlerursache(n) feststellen 
  • D5 Planen von Abstellmaßnahmen 
  • D6 Einführen der Abstellmaßnahmen 
  • D7 Fehlerwiederholung verhindern 
  • D8 Würdigen der Teamleistung 

Dieser Prozess ist in RGU OPTI unter Verwendung von Beanstandungsmanagement und Prüfplanung umgesetzt und kann für den jeweiligen Kunden konfiguriert werden.

Kontaktieren Sie uns per E-Mail oder unter +49 231 41997-0.

OPTI.Statistikserver

Durch die über die Jahre exponentiell wachsenden Datenmengen werden Auswertungen und Darstellungen der Unternehmenskennzahlen immer aufwendiger und kosten mehr Zeit. Teilweise werden durch SQL-Befehle zigtausende Datensätze analysiert, aggregiert und Ergebnisse berechnet. Auch mit heutiger Servertechnik benötigen Managementinfos und produktionsrelevante Reports zwischen 3 und - im Extremfall - auch mal 60 Minuten. Zeit, die den Anwender daran hindert, seine Arbeit zu tun. Dennoch sind solche Reports und Online-Infos unverzichtbar, bilden sie doch die Entscheidungsgrundlage für Geschäftsprozesse. 

Abhilfe schaffen vordefinierte Statistiksets. Reports, bzw. Tabellen für Online-Infos, werden nach vordefinierten Regeln zeitgesteuert erstellt und im System bereitgestellt, oder wahlweise morgens per Email direkt an den Schreibtisch des zuständigen Entscheiders geliefert. Dies kann zu Zeiten von erfahrungsgemäß geringerer Auslastung erfolgen, zum Beispiel nachts, außerhalb der Bürozeiten. Der OPTI.Statistikserver aggregiert dabei die Daten und führt die entsprechenden Berechnungen aus. Diese Daten können dann in Reports oder Online-Infos in Form von Auswertungen oder Diagrammen angezeigt werden. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, Daten in den OPTI Cube oder ähnliche Werkzeuge zu übertragen, um somit multidimensionale Ansichten innerhalb eines Datenwürfels zu ermöglichen. Es wird der Rechner des zuständigen Mitarbeiters nicht belastet, da die Abfragen auf einem externen System ausgeführt werden.

Kontaktieren Sie uns unter vertrieb@rgu.de oder +49 231 41997-0.

Die RGU auf der GIFA 2015

Vom 16.06. bis 20.06.2015 präsentiert die RGU in Halle 13, Stand C37 Themen rund um den Begriff der Foundry Resource Planning (FRP), mit der die RGU Ihre Produkte und Dienstleistungen beschreibt. Dazu zählt beispielsweise die nächste Generation des erfolgreichen FRP-Systems RGU OPTI mit dem Namen OPTI.NEXT, das auch als vorkonfigurierte Kompaktversion für kleinere Gießereien erhältlich ist. Detaillösungen für neuralgische Gießereibereiche, wie umfangreiche MES-Lösungen für die Logistik und Behältermanagement sowie den Schmelzbetrieb - die mit namhaften Gießereien entwickelt wurden und als Standardprodukt verfügbar sind - spielen ebenfalls eine übergeordnete Rolle. Auch Trendthemen wie Wissens- und Beanstandungsmanagement werden in den Fokus gerückt. 

Weitere praxiserprobte Schwerpunkte sind Lösungen für die Rückverfolgbarkeit von Gussteilen über den gesamten Prozess mittels RFID-Technik als auch das elektronische und revisionssichere Dokumentenmanagement. Diese Themen werden von den Tochtergesellschaften C-Intact und RGU Expert präsentiert. 

5. ewi-Praxistagung zum Thema „Induktives Schmelzen & Gießen von Eisen und Nichteisenmetallen“

Vom 03. bis zum 05. November 2014 fand in Essen die 5. ewi-Praxistagung zum Thema „Induktives Schmelzen & Gießen von Eisen und Nichteisenmetallen“ statt, wobei über den aktuellen Stand des induktiven Schmelzens, Warmhaltens und Gießens informiert wurde. 

Themenspezifische Workshops für Eisen- und Nichteisenmetalle boten den Tagungsteilnehmern eine optimale Plattform, um über Fragen und aktuelle Problemstellungen zur Schmelzmetallurgie und zum Betrieb der Schmelz- und Gießanlagen mit Experten aus der Praxis zu diskutieren.

Zu den namhaften Referenten gehörte auch Herr Dr. Hartmut Ortloff von der RGU, der einen Vortrag mit dem Titel „Optimierung der Chargenplanung und des Schmelzbetriebs“ hielt.

Lesen Sie mehr zu unserer Software OPTI.schmelze.

VDG Tagung „Softwarelösungen in Gießereien“

Vom 04.11. bis zum 05.11.2014 fand in Kassel die Tagung „Softwarelösungen für Gießereien“ statt, bei der die RGU ihre FRP-Lösung RGU OPTI vorstellte. Zudem präsentierten Kunden der RGU im Umfeld von RGU OPTI ihre Detaillösungen. 

Die Gontermann-Peipers GmbH stellte die ECM-Lösung Saperion vor, die von der RGU Tochter C-Intact aus Schloss Holte-Stukenbrock eingeführt wurde. Diese sorgt dafür, dass in nahtloser Integration mit RGU OPTI und Ordat FOSS alle Dokumente, von der Eingangsrechnung bis zum Analysenzertifikat, digital revisionssicher und gesetzeskonform mit den entsprechenden Vorgängen systemseitig verknüpft und archiviert werden. Lesen Sie dazu auch den Anwenderbericht in der kommenden März-Ausgabe der GIESSEREI. 

Die OHM & HÄNER Metallwerk GmbH & Co. KG stellte das von der RGU eingeführte Logistikkonzept mit integriertem Behältermanagement vor, das in der Aluminiumgießerei für eine strukturierte und realitätsbezogene Abwicklung der Gussteillogistik im Innenverhältnis sorgt.

Die Vorträge stießen auf positive Resonanz und großes Interesse.

C-Intact GmbH mit OPTI Connect bei Gontermann-Peipers GmbH

 

Bereits im 1. Quartal 2013 fiel die Entscheidung von Gontermann-Peipers auf die C-Intact GmbH als Integrator des Dokumentenmanagement Systems Saperion in die schon vorhandenen Applikationen RGU-OPTI und ORDAT-Foss. Seit der Erstinstallation im Juli 2013 wurden bereits viele Schritte, wie z.B. die Integration des Einkaufs, der Finanzbuchhaltung, der Arbeitsvorbereitung, des Schmelzbetriebs und der QM/mechanischen Bearbeitung realisiert.

Die RGU feiert Geburtstag!

Software-Unternehmen, die sich bereits seit 30 Jahren in der Gießerei-Branche befinden, sind rar gesät. 

Am 05. September feierte die RGU ihr 30-jähriges Jubiläum im Alten Straßenbahndepot Dortmund. Zahlreiche namhafte Gäste waren erschienen, um mit der RGU diesen besonderen Tag zu feiern. Zu den Gratulanten und Vortragenden gehörten u.a. die Fritz Winter Eisengießerei GmbH & Co. KG und die Gontermann-Peipers GmbH.

 



Buchholz & Cie ist neuer RGU-Kunde

Vom 19. bis 20.11.2015 veranstaltet die vdg-akademie in Bad Dürkheim das Gießerei 4.0-Symposium.
Unser RGU-Vertriebsleiter Kai Bembenek wird dort am 19.11.2015 einen Vortrag mit dem Thema „Die Bedeutung von Industrie 4.0 in der deutschen Gießereiindustrie — Ansätze und Nutzen in Bestandsgießereien“ halten. Auch an der Podiumsdiskussion, die am 20.11.2015 stattfindet, nimmt er, zusammen mit Prof. Dr. Dierk Hartmann von der Hochschule Kempten, Gerd Röders von der Röders GmbH sowie Herrn Dr. Christian Wilhelm vom BDG, teil. Moderiert wird die Diskussion von Melanie Chomiak-Janus.

Informationen zum Symposium erhalten Sie unter www.vdg-akademie.de

 

Neue Reporter Version 5 mit Data Matrix Code

Die neue Reporter/Designer Version 5 steht ab sofort für Kunden mit Pflegevertrag zum kostenlosen Download und zur Installation bereit. Die Version ist vollständig abwärtskompatibel zu Reports, die mit Vorgängerversionen erstellt wurden. Des Weiteren verfügt die Version 5 nun über die Möglichkeit, drei neue Code-Objekte zu generieren:

  • QR-Code (Quick Response)
  • PDF417-Code (Strichcode zur Identifizierung von Dokumenten)
  • DMC – Data Matrix Code

 

Dortmunder Software Unternehmen startete beim B2RUN 2014

Auch in diesem Jahr nahm die RGU am B2RUN in Dortmund teil. 

Sieben RGU-Mitarbeiter ließen sich von den kühlen Temperaturen nicht abschrecken und  liefen mit insgesamt 10.500 gemeldeten Teilnehmern aus 450 Unternehmen bei der fünften Auflage des B2RUNs um die Wette. Über sechs Kilometer führte der Kurs die Läufer verschiedener Firmen quer durch Dortmund.

Ossenberg ist neuer RGU-Kunde

Die Edelstahlwerk W. Ossenberg & Cie. GmbH hat sich bei Ihrer Suche nach einer Gattierungssoftware für OPTI.schmelze entschieden. OPTI.schmelze begleitet den gesamten Prozess im Schmelzbetrieb von der Gattierungsrechnung über die Nachgattierung, und den Schmelzbericht bis zur Verbuchung aller Verbräuche.

»Die RGU mit ihrer Expertise im Bereich der Schmieden und Gießereien ist an dieser Stelle genau der richtige Partner für uns. Ich war über den hohen Abdeckungsgrad unserer Anforderungen beeindruckt, die die Software bereits im Standard mit sich bringt.«, so Kai Maschmeier, Geschäftsführer des Edelstahlwerks. 

W. Ossenberg & Cie. mit Sitz in Altena steht seit über 100 Jahren für Edelstahl. Es ist das kleinste integrierte Stahlwerk Deutschlands.

 

RGU nimmt an der EUROGUSS 2014 in Nürnberg teil

Im zweijährlichen Turnus dreht sich auf der 10. EUROGUSS, der europaweit größten Fachmesse ihrer Art, alles um innovative Lösungen für Druckgussverfahren wie Aluminium Druckguss, Magnesium Druckguss oder Zink Druckguss. Abgerundet wird das Angebotsspektrum durch Themenbereiche wie Rapid Prototyping, CNC Maschinen, Metalllegierungen, Druckgussformen, Peripheriegeräte, Fügeverfahren, Prozessoptimierung, Energieeffizienz, Werkstoffprüfung, Druckgussmaschinen oder 3D Print.

Vom 14. - 16. Januar 2014 wird unser Partner, die RGU Expert GmbH, zusammen mit uns umfassend über Software-Neuerungen in der Gießereibranche sowie über die aktuellen Entwicklungen rund um unsere Produkte RGU.OPTI, OPTI.schmelze und OPTI.kompakt informieren. 

Besuchen Sie uns in Halle 7, Stand 577. Wir freuen uns auf Sie!


Gelangensbestätigung als neues Modul

Ab dem 1. Januar 2014 werden die Nachweispflichten für Lieferungen ins EU-Ausland verschärft. Unternehmer müssen dann nachweisen können, dass die gelieferten Waren tatsächlich an ihrem Bestimmungsort angekommen sind. Mit der Gelangensbestätigung und anderen alternativen Belegnachweisen soll sichergestellt werden, dass steuerfreie innergemeinschaftliche Lieferungen von Unternehmen im Geltungsbereich des deutschen Umsatzsteuergesetzes im EU-Ausland tatsächlich angekommen sind. Mit der ab dem 01.01.2014 geltenden Neuregelung zu den Nachweispflichten bei innergemeinschaftlichen Lieferungen soll die Besteuerung des innergemeinschaftlichen Erwerbs im Bestimmungsland sichergestellt und Steuerhinterziehung, beispielsweise durch Karussellgeschäfte, verhindert werden.

Die RGU hat das Thema aufgegriffen und ein RGU.OPTI-Modul entwickelt, welches den OPTI Lieferscheindruck um einen Report zur Gelangensbestätigung ergänzt. Zudem sind im Lieferscheinkopf Felder für die Nachverfolgung vorgesehen, so dass Sie fehlende Gelangensbestätigungen nicht aus den Augen verlieren und anmahnen können.

 

Von Kunde zu Kunde: Der RGU Kundentag 2013

Seit mehr als einem Jahrzehnt ist der alljährliche RGU-Kundentag ein fester Bestandteil des Veranstaltungskalenders unserer Kunden und Interessenten aus ganz Deutschland, unterbrochen nur durch die im Vierjahres-Rhythmus stattfindende GIFA.

Am 27. September fand die Tagesveranstaltung - wie im letzten Jahr - im Dortmunder Hotel Wittekindshof statt. Thematisch drehte es sich wie immer um Detaillösungen für die Fachbereiche der Gießereien im Speziellen, als auch rund um das hauseigene PPS/ERP-System RGU OPTI.

Bei den Vorträgen freuen wir uns immer wieder über Gastredner aus unserem Kundenkreis, die die bei ihnen umgesetzten Lösungen aus ihrer Sicht vorstellen und kritisch bewerten. Unter anderem hat in diesem Jahr die Gießerei Eickhoff GmbH  - Kunde der RGU seit 1994 -  das OPTI-Modul Wissensmanagement präsentiert. OPTI.Wissensmanagement sorgt  seit kurzem bei Eickhoff dafür, dass das Kopfwissen von Fachkräften innerhalb eines Gießerei-Informationssystems gebunden wird und allen Mitarbeitern prozess- und zeitnah zur Verfügung steht.

Gerade der brancheninterne Austausch in entspannter Atmosphäre wird von den RGU-Kunden sehr geschätzt. Dies war in der  anschließenden Abendveranstaltung im Cabaret Queue möglich.

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen angereisten Teilnehmern und insbesondere ganz herzlich bei den Vortragenden für die interessanten Präsentationen.

Erfolgreicher Workshop in Dortmund

Am  13. Juni 2013 setzte die RGU, in Zusammenarbeit mit dem Düsseldorfer Institut für Gießereitechnik sowie dem Ofenhersteller Otto Junker, den „Schmelzbetrieb in den Fokus“. Die Veranstaltung fand mit reger Beteiligung von 48 Teilnehmern aus 29 Gießereien im Dortmunder Hotel Wittekindshof statt. 

Vertreten waren Gießereien aus den unterschiedlichsten Werkstoffbereichen. Grau- und Sphäroguss sowie (Edel-)Stahlguss waren ebenso vertreten wie Aluminium, Rot- und Messingguss und andere NE-Werkstoffe. Als Hauptgrund für ihr Interesse an der Kostenrechnung und IT-Unterstützung im Schmelzbetrieb – so das Schwerpunktthema – gaben die Teilnehmer den gestiegenen Kostendruck in der Branche, bezogen auf Material- und Energiepreise, an.

Wir danken allen Teilnehmern und Referenten für den spannenden, informativen Tag  und das positive Feedback.

RGU nimmt am B2RUN teil

Am 06.06.2013 um 19.30 Uhr fiel der Startschuss des B2RUNs vor dem Stadion von Borussia Dortmund. Bei der vierten Auflage des B2RUN in Dortmund meldeten über 350 Unternehmen, darunter auch die RGU GmbH, 8.800 ihrer Mitarbeiter. Acht RGU-Mitarbeiter schnürten bei bestem Wetter ihre Laufschuhe und trugen zu einer gelungenen Veranstaltung mit Rekordbeteiligung bei. 

 

Der Schmelzbetrieb im Fokus - Einladung zu offenem Workshop

Der Schmelzbetrieb ist oftmals bezüglich der Material- und Energiekosten der kostenintensivste Bereich in Gießereien und Umschmelzwerken. In Zusammenarbeit mit Herrn Jürgen Marr vom Institut für Gießereitechnik (IfG) möchten wir uns dem Thema mit Ihnen gemeinsam in Form eines Workshops nähern. Wir geben Ihnen Einblick in die betriebswirtschaftlichen Aspekte der Werkstoff-Kostenrechnung sowie deren Auswirkung auf den Prozess, zeigen Ihnen am Beispiel der softwaregestützten Schmelzführung und Gattierungsoptimierung OPTI.schmelze Einsparungs- und Optimierungspotentiale auf und freuen uns auf eine rege Diskussion. Außerdem konnten wir den Ofenhersteller Otto Junker dazu gewinnen, einen kurzen Vortag zur Automatisierung, Visualisierung und Prozessdokumentation mit modernen Ofenkontrollsystemen zu halten. Details und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter Workshops.

Ort: Parkhotel Wittekindshof, Westfalendamm 270 , 44141 Dortmund, Tel: 0231 51930
Datum: 13. Juni 2013
Beginn: 10:00 Uhr
Anmeldung: Bis zum 07. Juni 2013 unter Workshops.

OPTI.schmelze - MES-Lösung für den Schmelzbetrieb

Als neuestes Mitglied der OPTI-Produktfamilie hat OPTI.schmelze nun die Marktreife erreicht. Als mächtiges MES-System für den Schmelzbetrieb wurde es bereits auf der GIFA 2011 einem größeren Publikum vorgestellt. Mit dem Edelstahlwerk W. Ossenberg & Cie. GmbH in Altena hat der erste Kunde die Lösung in Form eines Pilotprojektes in nur vier Monaten erfolgreich implementiert. Mit OPTI.schmelze sparen Sie je nach Größe Ihres Schmelzbetriebs zwischen 50.000 und 500.000 Euro im Jahr. Wir zeigen Ihnen wie.

Was kann OPTI.schmelze in Ihrem Schmelzbetrieb erreichen?

Weitere Informationen finden Sie im Produktbereich unserer Webseite und als PDF zum Download.

RGU Kundentag im Wittekindshof, Dortmund

Zum wiederholten Male lud die Dortmunder RGU GmbH ihre Kunden und Interessenten zum jährlichen Kundentag ein. Am 7. September 2012 fand die Veranstaltung im Wittekindshof in Dortmund bei sommerlichen Temperaturen statt.

Die Kundentage des Dortmunder Software-Hauses bieten nicht nur den Kunden, sondern auch den Interessenten eine solide Plattform für den jährlichen Austausch und informieren sie über die Neuerungen rund um das Thema Software in Gießereien. Auch dieses Jahr gewährte das Event seinen Besuchern zahlreiche spannende Einblicke in die Welt des RGU-eigenen ERP/PPS-Systems OPTI und darüber hinaus.


Nach der Begrüßung der Gäste ging die Veranstaltung in die Themenvorträge über. Zahlreiche Gäste namhafter Gießereien waren erschienen, um sich Vorträge der RGU-Mitarbeiter, wie auch Anwenderberichte der Kunden anzuhören.

Abgerundet wurde der Tag mit der anschließenden Abendveranstaltung. Die Gäste unterhielten sich bis in den späten Abend und trugen somit zu einem schönen Ausklang in angenehmer Atmosphäre bei.

RGU etabliert OPTI Auto-Dispo

Die automatische Disposition der RGU gibt es nun seit 2010 als optionale Ergänzung zum OPTI Paket PPS (Produktions- und Steuerungsplanung). Mittlerweile ist die Auto-Dispo in mehreren Firmen erfolgreich etabliert. 

Die Auto-Dispo basiert auf detaillierten Bewertungen von Fertigungsaufträgen über Schlüsselfelder. So werden Abläufe vereinfacht. Neben der automatisierten Disposition mit OPTI sind zusätzlich mehrere Dispositionsebenen möglich, desweiteren ist die Verständigung mit dem Vertrieb vereinfacht.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Produktinfoblatt.

tekom veröffentlicht Word-Praxistipps der RGU-Redaktion

Die tekom veröffentlichte in der mehreren Ausgaben der Fachzeitschrift "technische kommunikation"* Word-Praxistipps unserer Technischen Redaktion. Die Praxistipps geben nützliche Tipps zur professionellen Nutzung von Microsoft Word. Zu einigen Artikeln hat unsere Redaktion auch VBA-Makros erstellt, zum Beispiel um Arbeitsabläufe zu automatisieren. Diese Makros sind über die Artikel verlinkt.

* Die Zeitschrift "technische kommunikation" ist eine Fachzeitschrift für Technische Dokumentation und Informationsmanagement und ist offizielles Organ der Gesellschaft für Technische Kommunikation e.V. - tekom

RGU übernimmt Software von ADV Schulte

Seit beinahe dreißig Jahren entwickelt und vertreibt die Klaus Schulte Angewandte Datenverarbeitung GmbH das Programm ks schmelze, eine umfassende Lösung für den Schmelzbetrieb. Die Software bildet den Ablauf beim Schmelzen von Metallen und Legierungen ab. Alle Arbeitsabläufe in Bezug auf Werkstoffe, Materialien, Pfannen, Aufträge und Chargen werden erfasst, verarbeitet und dokumentiert. Die Daten können in vom Anwender entworfenen Masken und Formularen ausgewertet, gedruckt oder direkt an Software wie Textverarbeitungs- oder Tabellenkalkulationsprogramme weitergegeben werden.

Im April 2010 hat der Geschäftsführer und Namensgeber des Eschweiler Unternehmens, Dipl.-Ing. Klaus Schulte, die Rechte an die RGU GmbH übertragen. Gemeinsam erfolgreich abgewickelte Projekte sowie das Wissen, sein Programm in die fähigen Hände des traditionsreichen Dortmunder Softwareunternehmens zu geben, bewogen Herrn Schulte zu dieser Entscheidung.

Davon profitieren besonders die Anwender von ks schmelze. Herr Schulte wird zur Übergangszeit unter dem Dach der RGU für die Betreuung und Weiterentwicklung seiner Software zuständig sein. Mit unserem kompetenten Projektteam stehen wir den Kunden der Software für Updates, Schulungen und Support gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Als Spezialist für Software-Lösungen in der Gießereibranche erweitert die RGU GmbH somit Ihre Produktpalette und macht aus ks schmelze OPTI.schmelze. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit den zufriedenen Kunden des Produktes.

beylikduzu escort sisli escort beylikduzu escort istanbul escort istanbul escort